Investitionen in Kurzzeitvermietung

Aktuell

In letzter Zeit sind Kurzzeitmieten bei Immobilieninvestitionen weitaus beliebter geworden. In der Vergangenheit waren Kurzzeitmieten im Urlaub schwer zu bekommen, aber dank Firmen wie Airbnb sind sie jetzt leichter zu finden und meist günstiger als herkömmliche Hotels. So ist der Umsatz von Immobilien zu Zwecken wie Ferienvermietung, Bauarbeiterwohnungen und kurzfristigen Mietobjekten stark gestiegen.

Wenn Du erwägst, solche Immobilie zu kaufen, um kurzfristige Mietinvestitionen zu tätigen, ist es wichtig, die Vor- und Nachteile des Besitzes dieser Immobilien zu kennen.

Mehr erfahren?

Was ist eine Investition in eine Immobilie mit kurzfristiger Mieteinnahme?

Investition in eine Immobilie mit kurzfristiger Mieteinnahme ist eine Strategie bei der Immobilieninvestition, die sich auf Immobilien konzentriert, die als

  • Ferienwohnung,
  • Ferienhaus,
  • Bauarbeiterwohnung,
  • möblierte Mikro-Appartment,
  • Corona-Büro

dienen. Momentan sind kurzfristige Mietobjekte sehr beliebt, da Firmen wie Airbnb begonnen haben, Hotels und Motels in den von ihnen bedienten Gebieten zu überflügeln. Sie dienen bestimmten Personen in der Gemeinde, in der Regel Touristen und gewerbliche Reisende, und viele von ihnen befinden sich in beliebten Urlaubsgebieten und grossen Städten. Obwohl diese Eigenschaften derzeit ein heißes Gut sind, bedeutet das nicht, dass sie eine großartige Idee sind. Es ist an der Zeit, einen Blick auf die Vor- und Nachteile zu werfen, die mit kurzfristigen Mietinvestitionen verbunden sind.

Die Vorteile von kurzfristigen Mietinvestitionen

Kurzfristige Mietobjekte können sehr lukrativ sein, wenn sie richtig verwaltet werden. Dies macht sie zu einer unglaublich beliebten Anlageoption. Dies sind einige der Gründe, warum Du Dich für den Kauf einer Kurzzeitmiete interessieren könntest:

Du kannst hohe Einnahmen erzielen

Kurzfristige Mietobjekte finden sich häufig in grossen Städten und in touristischen Destinationen. Sie erzielen höhere Preise als Langzeitmietobjekte. Während Langzeitmietobjekte den Mietern in der Regel monatlich in Rechnung gestellt werden, werden Kurzzeitmietobjekte meist nächtlich abgerechnet. Wenn man Wartungs- und Reinigungsdienste als Grund verwendet, mehr Miete zu verlangen, können kurzfristige Immobilien je nach Standort bis zu 150 Euro pro Nacht oder mehr einbringen. Wenn man die kurzfristige Immobilie für ein Grossteil eines Monats vermieten kann, wirst Du wahrscheinlich viel mehr verdienen, als wenn Du eine monatliche Rate berechnen würdest.

Sollte es zudem zu Veranstaltungen kommen, die Menschen in die Stadt bringen oder die Preise für andere kurzfristige Immobilien in der Umgebung steigen, können die Preise für Kurzzeitmieten schnell angepasst werden. Dies ist bei langfristig vermieteten Objekten nicht möglich, da die Mieter in den meisten Fällen Mietverträge abschließen, die mindestens ein Jahr dauern und unkündbar sind. Wohnungsmieten derzeit anzupassen erfordert ein rechtliches Wissen und ist in manchen Gegenden durch das Fehlen eines Mietspiegels ein komplexes Unterfangen.

Kurzfristige Mietobjekte sind einfach zu verwalten

Dank Firmen wie Airbnb ist die Verwaltung einer Kurzzeitmiete einfach. Es ist so einfach wie jede andere Anwendung auf Deinem Telefon. Mit diesen Anwendungen kannst Du jeden Aspekt der Anmietung verwalten. Nächtliche Preise können angepasst werden, Sperrdaten können geplant werden und herkömmliche Mietverträge sind nicht vorhanden. Besser noch, die Anwendungen beinhalten Gebühren für die Reinigung der Einheit zwischen den Gästen.

Wenn Du eine dieser Firmen wie z. B. Airbnb verwendest, musst Du keinen Immobilienmakler oder Immobilieverwalter beauftragen, um die Immobilie für Dich zu verwalten. Dadurch entfällt jede Menge Papierkram, wie Mietverträge und Verträge. Das erleichtert die Verwaltung.

Doppeltes Ferienhaus

Wenn Du in eine Kurzzeitmiete investierst, ist es wichtig in einer Gegend zu suchen, in der Du möglicherweise auch Urlaub machen möchtest oder viel beruflich zu tun hast. Da die Mieter nur kurzzeitig da sind und nur ein paar Tage in der Wohnung bleiben, hast Du viel mehr Möglichkeiten, die Stadt zu verlassen und selbst Urlaub zu machen oder die Wohnung selber zu nutzen, wenn Du möchtest. Darüber hinaus kannst Du mit den Firmen, mit denen Du die Kurzzeitmiete verwalten kannst, Termine sperren und verhindern, dass diese gebucht werden. Auf diese Weise kannst Du Deinen Urlaub im Voraus planen, ohne mögliche Einnahmen zu verpassen.

Kurzfristige Mietinvestitionen

Kurzfristige Immobilien benötigen weniger Wartung

Im Allgemeinen erfordern Kurzzeitmietobjekte weniger Wartung als Langzeitmietobjekte. Die Geräte werden weniger genutzt, sodass weniger Reparaturen und Routinekontrollen erforderlich sind. Mieter hängen auch keine Bilder an die Wände und beschädigen das Interieur auf andere Weise. Dies sind Ersparnisse, die direkt von Dir, dem Vermieter, gespart werden.

Bei kurzfristigen Immobilien wirst Du im Voraus bezahlt

Wenn Du eine kurzfristige Immobilie verwaltest, kannst Du nicht nur mit höheren Einnahmen rechnen als bei einer langfristig vermieteten Immobilie, sondern Du kannst auch häufiger Zahlungen realisieren. Bei langfristigen Immobilien wirst Du monatlich bezahlt. Wenn Du mit Deiner kurzfristigen Immobilie konsistente Buchungen generieren kannst, hast Du mehrmals im Monat einen Cashflow auf Deinem Bankkonto.

Die meisten Kurzzeitmieten erfordern auch eine Zahlung, bevor der Mieter überhaupt mit dem Aufenthalt in der Immobilie begonnen hat. Das Geld wird dann bis zum Beginn des Aufenthalts des Mieters einbehalten und Du hast die Zahlung am ersten Tag, an dem die Immobilie bezogen wird.

Zahlungen sind durch Kurzzeitmieten geschützt

Eine weitere tolle Sache bei der Verwaltung einer Kurzzeitmiete über eine App ist, dass die meisten von ihnen eine Art Zahlungsschutz haben, selbst wenn die Reservierung vom Mieter storniert wird. Oftmals führt eine vorzeitige Stornierung noch dazu, dass der Vermieter eine Zahlung einzieht, und eine verspätete Stornierung kann dem Vermieter die vollständigen Zahlungen zur Verfügung stellen.

Die Nachteile von kurzfristigen Mietinvestitionen

Während kurzfristige Mietobjekte als eine der besten Investitionsmöglichkeiten auf dem Markt erscheinen, gibt es einige Nachteile beim Kauf. Hier sind einige der wichtigsten Nachteile, die mit dem Kauf einer Kurzzeitmiete verbunden sind.

Sie sind eine teure Vorabinvestition

Wenn Du erwägst, eine Immobilie zur Kurzzeitmiete zu kaufen, ist es wichtig zu verstehen, dass die Immobilie nicht der einzige Kauf ist, der getätigt werden muss. Kurzfristige Mietobjekte werden in der Regel anstelle von Hotels von reisenden Einzelpersonen oder Familien genutzt. Da sie nicht für Langzeitmieter gedacht sind, muss der Vermieter die gesamte Einrichtung für die Immobilie kaufen . Dazu gehören Möbel, Geräte und Dekorationen. Viele auf Airbnb gelisteten Kurzzeitmieten werden auch mit grundlegenden Reinigungsmitteln und Toilettenartikeln geliefert. Grundlegend weiss der Verkäufer einer Immobilie, die für eine kurzfristige Vermietung geeignet ist, das höhere Erträge winken. Daher wird er den Kaufpreis nach Norden anpassen wollen.

Mietimmobilieninvestition

Bei einer Langzeitmiete richtet der Mieter die Immobilie selbst ein. Darüber hinaus können Reparaturen oder Geräte in der Regel so lange verschoben werden, bis sie unbedingt erforderlich sind. Kurzfristige Mietobjekte haben diesen Luxus nicht. Wenn Sie mit einer kurzfristig vermieteten Immobilie Einnahmen erzielen möchten, muss jederzeit alles in bestem Zustand sein, um Reklamationen zu vermeiden.

Kurzfristige Mietobjekte erfordern eine ständige Reinigung

Die Erwartung eines Mieters, der eine kurzfristige Mietwohnung sucht, ist ein sauberer Raum. Daher wird erwartet, dass der Raum zwischen jedem Mieter gereinigt wird. Bei Mietern, die jeweils nur eine Nacht bleiben, kann dies recht anstrengend werden. Um das zu umgehen, kann man eine Mindestanzahl von zu buchenden Nächten in der App konfigurieren.

Wenn Du die Immobilie nicht selbst reinigen möchtest, kann ein Reinigungsservice teuer werden. Für viele Menschen ist die Kurzzeitmiete eine Nebeneinnahmeform, mit sehr wenig eigener Aktivität. Wenn Du erwägst, eine kurzfristige Mietimmobilie zu kaufen, kann dies zu einem praktischen Vollzeitjob und nicht nur zu einem Projekt werden. Stelle sicher, dass Du Dein Engagement, Zeit und Geld, dass Du benötigst, gut kalkulierst. Achte darauf wie Du den Zugang zur Wohnung regelst (Schlüsselübergabe, Zahlenschloss). Achte auf steuerliche Fallen wie z.B. eine Art Rezeption (wenn man mehrere Wohneinheiten vermietet).

Kurzzeitmieter zahlen die Rechnungen nicht

Bei einer Kurzzeitmiete ist zu beachten, dass die Mieter von Kurzzeitmieten die Nebenkosten nicht zahlen. Alle Nebenkostenabrechnungen müssen vom Vermieter speziell bezahlt werden. Ein Problem dabei ist der Energie- und Wasserverbrauch der Mieter. Viele von ihnen werden sich nicht auf den resourceschonenden Verbrauch konzentrieren und diese Kosten werden an den Vermieter weitergegeben. Neben Wasser, Strom und Gas (sofern zutreffend) erwarten die meisten Kurzzeitmieter auch luxuriöse Annehmlichkeiten. Dies kann Kabel, Highspeed-Internet und Streaming-Dienste umfassen. All dies verursacht zusätzliche Kosten für den Vermieter.

Das Einkommen aus einer Kurzzeitmiete ist nicht garantiert

Kein einziger Urlaubsort gilt in Deutschland als ganzjähriges Reiseziel. Egal wo man hinschaut, es gibt optimale Jahreszeiten und Nebensaisonen. Dies wirkt sich direkt auf die Fähigkeit aus, mit einer Kurzzeitmiete Einnahmen zu erzielen. Kurzfristige Vermietungen sind bestenfalls saisonabhängig. Du kannst erwarten, dass in der Saison Einnahmen zu Spitzenzeiten erzielt werden. Im schlimmsten Fall stagnieren die Kurzzeitmieten und können eher eine Ausgabe als ein Einkommensgenerator sein. Denke vor dem Kauf daran, dass das Einkommen aus Kurzzeitmieten instabil ist, insbesondere wenn Du davon ausgehst, von dem damit verdienten Geld leben zu wollen.

Du hast wenig bis keine Kontrolle über die Mieter

Da Kurzzeitmieten oft über Apps wie Airbnb verwaltet werden, haben Vermieter nur sehr wenig Kontrolle über die Mieter, die die Immobilie betreten. Obwohl die Apps einen großen Teil ihrer persönlichen Informationen enthalten, gibt es immer noch keine Garantie dafür, dass die Personen, die in Kurzzeitmietobjekten wohnen, vertrauenswürdig sind (Partypeople, unsachgemäßer Umgang). Ein Vorteil, den langfristige Mietobjekte gegenüber kurzfristigen Mietobjekten haben, ist die Möglichkeit, potenzielle Mieter zu überprüfen. Sie müssen sich Hintergrundprüfungen, Bonitätsprüfungen, Vormieterbescheinigung und anderen Formen der Identitätsprüfung unterziehen.

Es gibt mehr Regeln und Vorschriften für kurzfristige Mietobjekte

Aufgrund der Art und Weise, wie kurzfristige Mietobjekte frühere Langzeitmieter verdrängt haben, sowie der Art und Weise, wie sich der Kauf von kurzfristigen Mietobjekten auf den Mietmarkt ausgewirkt hat, sind mit ihnen oft eine Menge Vorschriften verbunden. Dieser Vorschriften haben viele gesetzliche Regeln und in einigen Fällen Verbote von kurzfristigen Mietobjekten in bestimmten Städten des Landes ausgelöst. Der Kauf einer Immobilie mit der Absicht, sie in eine kurzfristige Mietwohnung umzuwandeln, erfordert viel Recherche, bevor Du zum Notar gehst.

Auch wenn es möglicherweise keine gesetzlichen Beschränkungen oder Vorschriften in Bezug auf Kurzzeitmietobjekte gibt, ist es auch wichtig, sicherzustellen, dass die Eigentümergemeinschaft und Nachbarschaft keine Vorschriften (Hausordnung, Teilungerklärung) gegen Kurzzeitmieten hat. Viele Ortschaften ziehen es vor, dass jede Vermietungsaktivität in den von ihnen verwalteten Vierteln langfristig ist, da kurzfristige Mietobjekte keine Garantie für die Sicherheit oder Legitimität in Bezug auf die Mieter bieten, die die Immobilie betreten und verlassen. Achte darauf, alle Regeln und Vorschriften zu überprüfen , nicht nur die der Stadt und des Landes.

Kurzzeitmieten sind ein Popularitätswettbewerb

Du wirst feststellen, dass Du, wenn Du eine Immobilie zur Kurzzeitmiete besitzt, diese ständig renovieren und bewerben musst. Kurzfristige Mietobjekte werden basierend auf ihrem Aussehen und der gebotenen Ausstattung gebucht. Wenn Du nicht in der Lage bist, mit anderen Immobilien dieser Art Schritt zu halten, hast Du wahrscheinlich eine ganze Reihe von Marktbegleiter, die Dir Deine Vermietung erschweren. Dieser Wettbewerb kann kostspielig sein und ist oft einer der komplexisten Teile.

Kurzfristige Mietobjekte

Darüber hinaus benötigst Du gute Bewertungen, um Deine Anmietung über Apps wie Airbnb buchen zu können. Oftmals ist es der beste Weg, um zukünftige Mieter zu gewinnen, gute Bewertungen zu Deiner Immobilie zu bekommen. Ein großer Teil guter Bewertungen besteht darin, auf die Wünsche Deiner Gäste einzugehen und sie zu berücksichtigen. Wenn Du Dich nicht für den Kundenservice interessierst, ist der Kauf einer Kurzzeitmiete möglicherweise nicht das Richtige für Dich. Man sollte ggf. bei schlechten Bewertungen und mutwilligen Zerstörungen einen Fachanwalt zu rate ziehen, das ist finanziell einzukalkulieren.

Zusammenfassung

Vorteile der Investition in kurzfristige Mietobjekte:

  • Sie können ein hohes Einkommen erzielen.
  • Einfache Verwaltung mit Apps auf dem Handy oder Computer.
  • Sie können sowohl als Feriendomizil als auch als Generator für passives Einkommen dienen.
  • Oft ist weniger Wartung erforderlich.
  • Zahlungen für Kurzzeitmieten erfolgen in der Regel im Voraus.
  • Zahlungen werden auch durch die Mietverwaltungs-Apps geschützt.

Kurzfristige Mietobjekte scheinen für die meisten Menschen eine großartige Idee zu sein, aber es steckt viel Arbeit dahinter, die sie vielleicht falsch einschätzen. Wenn Du bereit bist, die Arbeit zu leisten, kann das zu einer lukrativen Form der Einkommensgenerierung werden. Wenn Du jedoch nicht bereit bist, im Voraus viel Zeit und Geld in eine Immobilie für Kurzzeitvermietung zu investieren, wird sie sich wahrscheinlich nicht gut an potenzielle Mieter verkaufen. Gehe die Vor- und Nachteile noch einmal durch, Folgendes kannst Du von einer Kurzzeitmiete erwarten:

Nachteile der Investition in kurzfristige Mietobjekte:

  • Sie können im Voraus ein großer Kostenfaktor sein.
  • Sie müssen häufig gereinigt werden.
  • Der Vermieter zahlt die Rechnungen.
  • Das Einkommen kann saisonal oder instabil sein.
  • Du hast wenig bis keine Kontrolle über die Mieter.
  • Es gibt viele Regeln und Vorschriften für Kurzzeitmietobjekte.
  • Sie müssen ständig beworben und gepflegt werden.

Während kurzfristige Mietobjekte attraktiv erscheinen können, ist es wichtig, die gesamte Arbeit zu verstehen, die damit verbunden ist. Und es ist wichtig, die möglichen Risiken zu verstehen, die Du möglicherweise hast.

Dein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.