Meine Gedanken ĂŒber Corona und was das mit Eiscreme zu tun hat

Gemeinsam sind wir stark đŸ’Ș

Dankbarkeit und Hilfe

Reaching Out

Es gibt eine wunderbare Seite dieser Situation die ich durch Corona erleben durfte :

  • Florian Litterst von Adventure.de berĂ€t mich vergĂŒtungsfrei und ich habe fĂŒr mein Eiscafe Restaurant Birkeneck innherhalb von ein paar Stunden ohne finanziellen Einsatz 400 Menschen die von meinen Ausserhaus und Lieferservice erfahren haben,
  • Dann Christian Lemke Christian Lemke der mir gebĂŒhrenfrei ĂŒber shopify einen Online-Shop einrichtet,
  • Carl Cox und 33 weltberĂŒhmte DJ’s legen fĂŒr 0 bei twitch.tv auf und sammeln 200.000 Euro fĂŒr den WHO COVID-19 solidarity Response Fund und ich habe viel Freude

Das Motto ist #gemeinsamstark. Auch ich werde helfen und konzentriere mich in der kommenden Woche auf mein „Birkeneck“. Meine Kunden dĂŒrfen nicht zu mir, um sich bei uns zu erholen und ein leckeres, natĂŒrliche und hausgemachte Eiscreme zu genießen und zu entspannen. Dann fĂ€hrt mein Team kostenlos und ich zu Ihnen. Wir bringen Ihnen die Eiscreme unter dem Ladenpreis. Wir möchte mit der Aktion Freude, Farbe und Geschmack in den Alltag bringen.

Angst

Project for Tonik.Health

Es gibt natĂŒrlich auch Angst bei mir. In den vergangenen Wochen habe ich mehr Medien und Nachrichten konsumiert als in den letzten Jahren zusammen. Das hat Stress und Angst erzeugt, die ich zuvor aus meinem Leben entfernt hatte. Ich habe dies schnell erkannt und mich von den Extremen der Nachrichten ferngehalten, die entweder Politiker hassen oder lieben, da die Wahrheit in der Mitte liegt. Mir ist klar geworden, dass soziale Distanzierung zwar wichtig und hilfreich ist, aber keine einzige Spritze und keine magische Lösung ist, da diese Krankheit weiterhin zurĂŒckkommen wird (der Virus wird mit den Jahreszeiten wandern und bald von der nördlichen Erdkugel auf die sĂŒdliche Erdkugel wandern und im nĂ€chsten Jahr mutiert wiederkommen). Die Weltreisen und das Reisen wird alles noch verschlimmern (ich bin gerne im Winter in SĂŒdostasien). Unsere Wirtschaft und unsere Unternehmen werden sich verĂ€ndern und unsere Arbeitsweise wird flexibler werden. FĂŒr einige von uns ist es etwas, was wir seit Jahren tun, aber fĂŒr die große Mehrheit ist es neu, und es gibt riesige Bereiche von ArbeitsplĂ€tzen, in denen dies nicht möglich ist. Es gibt tonnenweise Daten und Meinungen, aber nur wenige sind hilfreich. Die Ausnahmen, die ich gefunden habe, ist die Financial Times .

Als GeschĂ€ftsfĂŒhrer/ Inhaber kleiner und mittlerer Unternehmen mĂŒssen wir schnell erkennen, dass es wenig echte UnterstĂŒtzung und stattdessen viel Gerede geben wird. Die großen Unternehmen werden massive Rettungsaktionen, ZuschĂŒsse und kostenloses Geld erhalten, wĂ€hrend wir nur sehr langsam Zugang zu einigen Krediten/Subventionen erhalten werden.

Die Bundesregierung weiß das. Die Verbindung zwischen dem Helikopter-Geld der Regierung und den MittelstĂ€ndlern sind die Kreditinstitute, die ĂŒberlastet, krisengeschĂŒttelt und bedingt leistungsbereit sind. Justizministerin Christine Lambrecht gibt grĂŒnes Licht und sagt: „Bis zum 30. September 2020 setzen wir die Insolvenzantragspflicht fĂŒr betroffene Unternehmen aus“. Die Lieferkette ist gefĂ€hrdet und wird nun mit dem richtigen WirtschaftsprĂŒfer zum GeschĂ€ftsmodell: Bestelle, liefern und straffrei nicht bezahlen.
Die Gesellschaft wird sich nicht nur hier verĂ€ndern, und vielleicht wird ein solcher massiver Ruck interessante Programme wie die allgemeine Gesundheitsversorgung, das allgemeine Grundeinkommen voranbringen und eine digitalisierte staatliche LiquiditĂ€tshilfe hervorbringen…

Hoffnung nach Corona

Dandelion

Eins weiß ich, wir werden stĂ€rker aus unserer deutschen Epidemie hervorgehen. Ich hoffe #gemeinsamstĂ€rker fĂŒr unsere wunderbare Welt und nicht weiterhin unsensibel gegen unseren Planeten.

Der Virus wurde von einem artengeschĂŒtzen Tier auf einen Menschen wahrscheinlich in einem WET-MARKET in China ĂŒbertragen. Die MĂ€rkte sind verboten, wegen der SARS, aber geduldet.

Gebt der Natur Respekt, dann werdet Ihr von der Natur respektiert. Und bitte denkt daran #gemeinsamstark.

Ein Gedanke zu „Meine Gedanken ĂŒber Corona und was das mit Eiscreme zu tun hat“

  1. Hi, danke fĂŒr diesen Blog hier, dem kann ich nur noch zustimmen und sagen:
    „Nur gemeinsam sind wir stark und werden diese Krise meistern und vor allem werden wir gestĂ€rkt daraus hervorgehen und vieles mit ganz anderen Augen wahrnehmen, was wirklich wichtig ist in unserem Leben, denn das sind keine materiellen Dinge, sondern was wirklich zĂ€hlt ist, die Familie, Freunde und das eigene Leben, denn das hat man nur einmal. “ Alles Gute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.