Aktualisierung meines ersten Artikel’s: „Start und Vorstellung“ vor 3 Monaten

giphy-downsized

Dort schrieb ich: “ ….Mein Freund Jörg, ein weltgewandter Berufstaucher, war kürzlich bei seiner Volksbank in Magdeburg und fragte seine Bankberaterin, ob er Strafzinsen auf sein Guthaben zahlen muss. Die Unsicherheit und derzeitige Ratlosigkeit ist groß.“

Dazu passt die aktuelle Meldung der F.A.Z. vom letzten Mittwoch: „…Deutschland steht vor Musterprozess über Negativzinsen Verbraucherzentralen erwägen Klage gegen die Volksbank Reutlingen. Der Vorstand der Bank nimmt den Fehdehandschuh auf. Es geht offenbar um eine Klärung für alle Banken. sibi./ela. FRANKFURT/WIEN, 28. Juni. Die Auseinandersetzung zwischen Banken und Kunden um die Negativzinsen spitzt sich zu. Am Mittwoch ließ die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg durchblicken, sie erwäge weitere rechtliche Schritte gegen die Volksbank Reutlingen. Obwohl die Bank die angekündigten Negativzinsen wieder aus dem Preisaushang entfernt hatte.“

Je grösser die Guthaben die Sie als Tagesgeld oder auf Ihrem Girokonto haben, je höher die Wahrscheinlichkeit, dass Sie in der Zukunft der Bank!!! Zinsen zahlen müssen, wenn Sie Ihr Geld dort parken. Also aufpassen!

 

 

 

2 Gedanken zu „Aktualisierung meines ersten Artikel’s: „Start und Vorstellung“ vor 3 Monaten“

    1. Ja musst Du. Aber keine Panik, Deine Bank muss Dich vorher anschreiben und dann kannst Du die Bank wechseln. Gibt mittlerweile coole Alternativen auch im Ausland. Empfehle kann ich da
      N26 in Deutschland
      paysera in Litauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.